Deidesheimer Straße 8

Hausgemeinschaft Deidesheimer Str. 8

Das Wohnhaus mit 29 Wohnungen wurde am 01.06.2016, nach dem es Jahre lang in Familienbesitz war, an die Immobiliengesellschaft huber im tal Immobiliengesellschaft mgH & Co. KG (HIT Immobilien GmgH, vertreten durch Herrn Arian Alavi Kie) verkauft. Diese wird vertreten durch die Hausverwaltung Engelhofer Immobilienbetreuung GmbH.

Am 15.12.2018 bekamen wir eine Modernisierungs- und Sanierungsankündigung, die eine Mieterhöhung von 100 bis 300 % ankündigte, je nach Wohnung.

Seit dem das Haus von HIT Immobilien verwaltet wird, hat sich die Mieterschaft um 2/3-tel reduziert. Vor der Übernahme lebten im Haus viele ältere Menschen und viele Menschen mit kleinen Einkommen. Teilweise war das Haus seit über 50 Jahre ihr zuhause. Die notwendigen Reperaturen an z.B. an Dachrinnen werden nicht gemacht. Es wird hingenommen, dass z.B. alte Holzfenster dadurch kaputt gehen.

Im Sommer 2019 gab es zwei Gerichtsurteile, die die Modernisierungsankündigung als fehlerhaft ansehen. HIT Immobilien GmgH ist in Beruftung gegangen. Sie verschieben Gerichtsprozesse und Entscheidungen werden hinausgezögert.

Am 24.09.2019 wurde uns eine Mieterhöhung zum 01.12.2019 im Rahmen des Berliner Mietenspiegels mitgeteilt, obwohl die Hausverwaltung wie oben beschrieben dringend notwendig Renovierungen schon seit Jahren nicht nachkommt.

Wir wollen bewirken, dass die Grundrisse der Wohnung und der Lichthof im Eingangsbereich erhalten bleiben. Dies würde bedeuten, dass die Modernisierungs- und Sanierungsankündigungen neu geschrieben werden müssen und für uns die Mieten bezahlbar bleiben.